Infektionsdiagnostik

Aktualisierte Nationale Teststrategie / Fokussierung der PCR-Diagnostik

Am 10. Februar 2022 hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) auf Grund des derzeit hohen Probeaufkommens die Nationale Teststrategie SARS-CoV-2 aktualisiert.

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe Praxisteams

Unser Ziel ist es nach wie vor, Ihnen innerhalb 24 h die SARS-CoV-2-Ergebnisse berichten zu können. Dies haben wir dank des unermüdlichen Einsatzes aller Beteiligten und des Ausbaus unserer Kapazitäten bisher nahezu immer geschafft.

Am 10. Februar 2022 hat das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) auf Grund des derzeit hohen Probeaufkommens die Nationale Teststrategie SARS-CoV-2 aktualisiert.

Aus diesem Anlass wenden wir uns heute mit folgenden Bitten und Hinweisen an Sie:

  • Beachten Sie die bei der PCR Diagnostik die empfohlenen Priorisierung der Nationalen Teststrategie (siehe Anlage)

  • Bitte verwenden Sie zertifizierte Antigen-Tests für die vorzeitige Beendigung einer Isolierung bzw. Absonderung („Freitestung“)

  • Bitte senden Sie keine Verlaufskontrollen von Patienten mit PCR-gesicherter Infektion ein

  • Bei der Meldung eines Risikokontakts in der Corona-Warn-App ist eine PCR-Testung nicht mehr abrechenbar

Wie bisher:

  • Bitte achten Sie auf eine gute und eindeutige Kennzeichnung der Proben und Aufträge, um die Abarbeitung zu optimieren

  • Bitte geben Sie Ihren Patienten die Labornummer des PCR-Auftrags mit, damit diese selbst ihr Ergebnis auf unserer Webseite abrufen können
    Wichtig: auf dem Auftragsschein muss die Postleitzahl des Patienten angegeben sein, da er diese für den Abruf der Ergebnisse benötigt

Wir möchten uns an dieser Stelle für Ihre Unterstützung bedanken - und auch Ihnen Kraft und Durchhaltevermögen für Ihre schwierige Aufgabe in der Praxis wünschen. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr ziemlich erschöpftes Labor-Team

 

Anlagen:

Nationale Teststrategie - Vorwort

Nationale Teststrategie - Schaubild

 

News Archiv

Aktuelles

Infektionsdiagnostik
Multiplex-PCR zum Nachweis akuter respiratorischer Infektionen 14.10.2022
Eine Atemwegsinfektion kann durch eine Vielzahl von Infektionserregern hervorgerufen werden. Mit Hilfe der Multiplex-PCR ist es heutzutage möglich, ein Portfolio bzw. „Panel“ bakterieller und viraler respiratorischer Erreger gleichzeitig hoch sensitiv und spezifisch nachzuweisen. Wir bieten ab sofort eine derartige Multiplex-PCR als „Respi-Panel“ an.


weiterlesen

Arzt-Information
Geändertes Probenmaterial bei der Untersuchung „C1-Esterase-Inhibitor-Konzentration“ zum 01.09.2022 31.08.2022
ab dem 01.09.2022 ausschließlich aus gefrorenem Citratplasma
weiterlesen
Infektionsdiagnostik
COVID-19-Effekte auf das endokrine System 08.07.2022
In der derzeitigen von der Omikron-Variante beherrschten und seit zwei Jahren andauernden SARS-CoV-2-Pandemie ist offensichtlich, dass zusätzliche Schädigungen jenseits der Lunge erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit und die Lebensqualität haben. Dazu gehört unter anderem auch das endokrine System. Weitere Informationen hierzu lesen Sie in unserem neuen LaborAktuell.


weiterlesen

Ansprechpartner des Medizinischen Labors Rosenheim

 

Ihre Ansprechpartner

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Karriere

 

 

 

 Zu den Stellenangeboten

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung