Infektionsdiagnostik

Information zu neuen SARS-CoV-2 Virus-Varianten

In letzter Zeit erhalten wir vermehrt Anfragen bezüglich der neuen Variante B.1.1.7 des SARS-COV-2-Virus. Daher wollen wir Sie hier über unseren SARS-CoV-2 PCR-Test informieren.

Zusammenfassung

  • Unser Testsystem erkennt zuverlässig die derzeit bekannten SARS-CoV-2-Varianten als positiv.
  • Es unterscheidet nicht zwischen den Varianten.

Erklärung

  • Wir verwenden eine Multiplex-PCR, die das E-Gen und die ORF1a-Region des Virus nachweist. Wir weisen nicht das S-Gen nach (in dem viele der beobachteten Veränderungen bei der B.1.1.7 Variante und auch den anderen neu beobachteten Varianten beschrieben sind). Die Anwendung von zwei Zielregionen stellt außerdem sicher, dass selbst im Fall einer Mutation in einer der Zielregionen SARS-CoV-2-positive Proben sicher erkannt werden können.
  • Die Variante B.1.1.7 (aus Großbritannien) wird daher, ebenso wie weitere bekannte Varianten, z.B. B.1.351 (aus Südafrika) und B.1.1.248 (aus Japan), von unserem Testsystem zuverlässig als "SARS-COV-2-positiv" erkannt. *
  • Sowohl die ursprüngliche Form, als auch die bekannten Varianten werden als "positiv" erkannt. Eine Unterscheidung zwischen den einzelnen Varianten findet nicht statt und ist momentan für die Isolation/Behandlung auch nicht von Bedeutung.

Surveillance

  • Wir nehmen an der neuen Surveillance-Strategie des Bundes mit Sequenzierung eines gewissen Anteils der positiven Tests teil.
  • Die Proben für die Sequenzierung werden randomisiert ausgewählt. Eine gezielte Untersuchung einzelner Proben „auf Wunsch“ ist im Rahmen dieses Programms nicht vorgesehen.

*Quelle: Mitteilung Fa. Mikrogen GmbH, vom 14.01.2021

 

News Archiv

Aktuelles

Infektionsdiagnostik
Vermehrte Fälle von Affenpocken 24.05.2022
Seit Anfang Mai 2022 wurden zunächst in Großbritannien und danach auch in anderen europäischen Ländern sowie am 20.05.22 auch in Deutschland vermehrt Fälle von Affenpocken verursacht durch das Affenpockenvirus bei Menschen nachgewiesen.
weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Häufung von Fällen schwerer akuter Hepatitis bei Kindern 03.05.2022
Das RKI berichtet über Fälle von schwerer akuter Hepatitis unbekannter Ätiologie (non A-E Hepatitis) bei zuvor gesunden Kindern, überwiegend in Großbritannien, vereinzelt auch in Deutschland und anderen europäischen Ländern. Die Fälle zeigten klinisch eine schwere akute Hepatitis mit erhöhten Leberenzymwerten und Ikterus.
weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Long-COVID – Diagnostik und Therapie bei Erwachsenen 08.03.2022
Wie diagnostiziert man Long-COVID bei Erwachsenen? Welche Laborparameter sollte man überprüfen? Lesen Sie mehr zur Handlungsempfehlung, die aus der interdisziplinären Expertenmeinung der Limbach Gruppe, der deutschen S1-Leitlinie Post-COVID/ Long-COVID und der COVID-19-Schnellleitline NICE hervorgeht.
weiterlesen

Ansprechpartner des Medizinischen Labors Rosenheim

 

Ihre Ansprechpartner

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Karriere

 

 

 

 Zu den Stellenangeboten

Um diese Webseite für Sie optimal zu gestalten und Zugriffe zu analysieren, verwenden wir Cookies. Mit Klick auf Zustimmen erklären Sie sich damit einverstanden. Ihre Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung