Quantitative Bestimmung von SARS-CoV-2-Ak nach Infektion und Impfung

Elecsys® Anti-SARS-CoV-2 S Test der Firma Roche

Für den serologischen Nachweis einer bestehenden oder zurückliegenden Infektion mit SARS-CoV-2 stehen bewährte sensitive und spezifische Testverfahren zur Verfügung. Serologische Teste, die Antikörper gegen das Spike-Protein von SARS-CoV-2 messen, können grundsätzlich auch Antikörper nach einer Coronavirus-Impfung detektieren. Ab sofort steht in unserem Labor ein Immunoassay (Roche Elecsys® Anti-SARS-CoV-2 S Test) zur quantitativen Bestimmung von Antikörpern gegen die RBD-Domäne des Spike-Proteins von SARS-CoV-2 zur Verfügung.

Dieser quantitative Test zeigt eine sehr gute Korrelation zum WHO-Standard (Pearson r = 0,9996, die von Roche hierfür angegebene Einheit entspricht 0,972 BAU (Binding Antibody Units)).

Befundbewertung

Der Elecsys® Anti-SARS-CoV-2-S erlaubt sowohl die quantitative Bestimmung von Antikörpern gegen SARS-CoV-2 nach einer Coronavirus-Infektion als auch nach einer Impfung. Der quantitative Befund ermöglicht eine Aussage über die Höhe der gebildeten Antikörper einschließlich IgG gegen SARS-CoV-2. Es liegen bisher jedoch noch keine belastbaren Daten bezüglich der Korrelation des Antikörper-Titers und dem Vorhandensein bzw. der Dauer eines Immunschutzes nach Impfung vor.

Die Unterscheidung, ob nachgewiesene Antikörper von einer Infektion oder einer Impfung stammen, ist durch die zusätzliche Bestimmung von Antikörpern gegen das Nukleokapsid-Protein möglich. Dieses kommt nur beim Wildvirus und nicht bei den aktuell verwendeten Impfstoffen vor.

 

Hinweise zu Präanalytik und Abrechnung

Probenmaterial: 0,5 ml Serum

 

 

EBM

 

GOÄ

1,0-fach

1,15-fach

Elecsys®

AntiSARSCoV2 S

32641*

11,10 €

4400

17,49 €

20,11 €

* Bitte beachten Sie: die Bestimmung der SARS-CoV-2-Antikörper ist nach dem Rundschreiben der KVB vom 13.01.2021 nur dann nach EBM abrechnungsfähig, wenn Verdacht auf eine akute COVID-19-Erkrankung bei gleichzeitig negativer COVID-19-PCR besteht.

Dies muss auf dem Anforderungsschein dringend vermerkt sein!

Mit freundlichen Grüßen,

MVZ Labor Passau GbR

 

 

 

News Archiv

Aktuelles

Infektionsdiagnostik
Quantitative Bestimmung von SARS-CoV-2-Ak nach Infektion und Impfung 09.03.2021

Für den serologischen Nachweis einer bestehenden oder zurückliegenden Infektion mit SARS-CoV-2 steht in unserem Labor seit Längerem ein bewährtes sensitives und spezifisches Testverfahren zur Verfügung (Euroimmun Anti-SARS-CoV-2-ELISA (IgG)).
Serologische Teste, die Antikörper gegen das Spike-Protein von SARS-CoV-2 messen, können grundsätzlich auch Antikörper nach einer Coronavirus-Impfung detektieren.

weiterlesen
Infektionsdiagnostik
SARS-CoV-2-Testung unabhängig von der Herbst-/Wintersaison 22.02.2021

Die aktualisierten Empfehlungen des RKI vom 18.02.2021 mit Fokussierung auf die PCR Testung bei symptomatischen Personen mit jeglichem Schweregrad einer potentiellen SARS-CoV-2-Infektion sollen dazu beitragen, die Indikationsstellung zur Testung zu optimieren und eine Überlastung der Kapazitäten und Ressourcen hinsichtlich der Durchführung (Arztpraxen, Testcenter, Krankenhäuser) und der Auswertung von Testen (Laborkapazitäten) unter Berücksichtigung der epidemischen Lage zu verhindern.

weiterlesen
Infektionsdiagnostik
Umstellung der Resistenztestung auf EUCAST 06.02.2021

Zum 09. Februar 2021 stellen wir die Empfindlichkeitsprüfung von Bakterien auf das europäische Normensystem EUCAST (European Committee on Antimicrobial Susceptibility Testing) um. Die bisher angewendete Resistenztestung nach der amerikanischen CLSI-Norm (Clinical and Laboratory Standards Institute) wird damit abgelöst.

weiterlesen

Ansprechpartner des Medizinischen Labors Rosenheim

 

Ihre Ansprechpartner

Labor-Rechner

Labor-Rechner für alle wichtigen Formeln und Einheiten.

 

Zu den Rechnern

Karriere

 

 

 

 Zu den Stellenangeboten